Artist Member seit 2009
114 Werke · 217 Kommentare
Deutschland

Ulla Wobst Galerie

104 / 114 Werke
Verfügbarkeit:
Verkäuflich
Grösse:
140 x 120 cm
Technik:
Oel
Medium:
Leinwand
Kategorie:
Malerei
Kommentare
barriers combines the darkest aspects of real life events. (refugees behind the barbed wire fence) and emotional strife. The cage, in a prior work of yours formerly occupied by two birds is now empty. The former occupants are either ghosts of their former vital selves or burdened by the empty cage. Barbed wire fences separate the former companions. The motion conveyed by the intricate pattern of the coat is a sign of constant changing moves of time.Your most intimate and expressive painting yet. A raw and untamed reflection which goes right under the skin.
4.2.2017 19:36 von marina terracciano
Auch ich entdecke ganz viel Wehmut in deinem eindrucksvollen Bild, es zieht mir ein wenig das Herz zusammen angesichts des leeren Käfigs. Einsamkeit, ein schweres Leben, viele Menschen - nicht nur Alte - haben in unserer Gesellschaft damit zu kämpfen.
Du führst uns die nicht immer schöne Wirklichkeit vor Augen , erzählst aus dem Leben, rüttelst
auf. Danke, liebe Ulla!
LG Renate
24.10.2016 12:45 von Renate Horn
Vielleicht der einzige Halt - ein Vogel, ein Begleiter. Jedoch in einem Käfig. Der Mantel, den sie trägt ist schwer vom Leid, Wind und Wetter trotzend, erzählt er Geschichten der Suche, Sehnsucht und des Wunsches nach einer Bleibe, nach Wärme.
Was für eine wundervolle Arbeit, liebe Ulla. Immer wieder bringst Du auf DEINE ART Themen an, die berühren, nachdenklich stimmen und uns zu Achtsamkeit aufrufen.
Danke für Deine Kunst.
Herzlichst Ute
22.10.2016 21:56 von Ute Kleist
Kommentar schreiben
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.